TOP ESOTERIK
Lexikon der Traumsymbole zur Traumdeutung

Traumdeutung: Traumsymbole mit A

Professionelle Traumdeutung von unseren Experten am Telefon.
Jetzt anrufen und erfahren, was unser Unterbewusstsein uns sagen will.
Wähle 09005 104316 61

Kostenangabe Mehrwertnummer: 1,99 €/min dt Festnetzpreis ab 18J  


A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X-Y-Z



Aal:
Männliches Glied. Vergleiche Fisch und Schlange.

Aas:
Entscheidung eines unangenehmen Problems, Trennung von einer unerfreulichen Sache oder Person. Die genauere Bedeutung richtet sich stark nach der Art des Kadavers. Siehe jeweils unter dem betreffenden Tier. Ist der Kadaver nicht genau zu erkennen, dann siehe Abfall.

abbrennen: Siehe brennen.

Abbruch: Siehe Explosion Gewalt.

Abfall:
Entscheidung über unerfreuliche Dinge. Positiv; Wird keine Abneigung empfunden, dann ist die Entscheidung bereits gefallen oder steht unmittelbar bevor. Negativ: Sind Abneigung und Ekel vorherrschend, dann ist Klärung und Bewältigung überfällig, Entscheidungen müssen getroffen, Trennungen vollzogen werden. Vergleiche Kot.

Abgang: Siehe Abtreibung.

Abgrund:
Gefährliche Situation, schwere Probleme und Konflikte. Positiv: Jede Form der Bewältigung, wie Überfliegen, Überspringen, Durchsteigen, zeigt Überwindung der Schwierigkeiten an. Negativ: Vor dem Abgrund ratlos, schwindelig, gelähmt, erschrocken sein und Angst haben deutet auf Hilflosigkeit, Verzagtheit und Verzweiflung hin. Sturz in den Abgrund: mutloses Versagen, Lebensangst, Kapitulation vor der Gefahr. Auch sexuelle Bedeutung ist möglich, deshalb vergleichen mit Fall, Spalte, Sturz.

absteigen: Siehe steigen.

Abtreibung:
Trennung, Veränderung. Positiv: Bei angenehmer Traumempfindung bedeutet es befreiende Lösung von einer Person, Sache oder Meinung. Negativ: Wird das Traumgeschehen ängstlich oder erschreckt betrachtet, bedauert oder verurteilt, dann ungewollte Auseinandersetzungen und Trennungen oder auch Schwierigkeiten mit sich selbst, mit Ansichten und Eigenschaften, die man gern ändern möchte.

Acht:
Tod und Wiedergeburt, Wandlung und Verwandlung der Persönlichkeit im geistigseelischen und körperlichen Sinne.

Acker:
Fruchtbarkeit, Mütterlichkeit, weibliche Sexualität. Positiv: Gepflegter, umbrochener, gepflügter, gedüngter, besäter, blühender, fruchtbarer Acker bedeutet erfülltes Sexualleben oder Sehnsucht danach, auch Schwangerschaft und Verlangen nach einem Kind. Negativ: Ungepflegter, verwahrloster, ausgetrockneter, dürrer, unfruchtbarer Acker weist auf vernachlässigtes, unerfülltes Sexualleben sowie auf starke Sehnsucht nach Mutterschaft hin. Vergleiche Erde, Feld und Pflug.

Adler:
Stolz, Unabhängigkeit, Kraft, Weitblick. Positiv: Wird das Traumbild angenehm empfunden, dann erfolgreiche persönliche und berufliche Entwicklung, geistige Selbständigkeit und Überlegenheit oder der Wunsch nach diesen Eigenschaften, auch Verlangen nach Befreiung aus einengenden Bindungen und Verpflichtungen. Negativ: Unterordnungs und Einordnungsschwierigkeiten, Bedenken vor allzu großer Kühnheit und Überschätzung der eigenen Kräfte und Möglichkeiten. Seelisch-geistige Vereinsamung, wenn das Traumbild erschreckt, ängstigt oder der Adler flugbehindert oder sonst irgendwie benachteiligt ist. Träu-me von Bussarden, Habichten und ähnlichen Raubvögeln haben in abgeschwächter Form die gleiche Grundbedeutung. Beim Falken kommt noch ein betont aggressiver Akzent hinzu.

Affe:
Animalische Triebe, Ungeistigkeit. Positiv: Handelt es sich um einen sehr menschenähnlichen Affen oder verwandelt sich das Tier in einen Menschen, dann bedeutet er Veredelung triebhafter Neigungen, seelisch-geistige Vertiefung der Sexualität. Negativ: Wirkt der Affe mehr wie ein Kobold oder Dämon, dann deutet es auf eine boshaft geistlose Karikatur des Menschlichen hin oder auf Furcht vor hemmungsloser, tierischer Sexualität.

Akne: Siehe Geschwür.

Alligator: Siehe Krokodil.

Altar: Siehe Kirche.

Alter:
Besinnung und Sammlung, Lebenserfahrung, Weisheit und Vergänglichkeit. Positiv: Bei erfreulichem Traumgeschehen hat es meist Bedeutung von Selbstbesinnung, Ausgeglichenheit, Güte und überlegener Besonnenheit. Negativ: In Verbindung mit Gebrechlichkeit, Krankheit, Greisenhaftigkeit und Verfall ist es eine deutliche Ermahnung zur körperlichen Mäßigung, zur Befreiung von Überheblichkeit und übersteigerten Lebenserwartungen. Man soll sich stärker auf innere Werte und menschliche Güte konzentrieren.

Ameise:
Unruhe, Nervosität. Positiv: Angenehmes Traumgeschehen weist auf verstärkte Aktivität und Fleißentfaltung hin. Negativ: Bei beunruhigendem Ameisengewimmel ist auf den Nervenzustand zu achten; außerdem typisches Traumbild bei Durchblutungsstörungen, eingeschlafenen Gliedern und Fieber.

Amme:
Fruchtbarkeit, Schwangerschaft. Positiv: Bei sympathischer Amme Sehnsucht nach Zeugung, Schwangerschaft und Kind. Negativ: Bei unsympathischer Amme Furcht vor Empfängnis, Schwangerschaft und Kind oder auch vor der Sexualität überhaupt. Vergleiche Abtreibung.

Amputation:
Trennung, Verlust. Positiv: Wird dem Geschehen zugestimmt, dann notwendige Trennung von einer Person, Sache oder Meinung. Negativ: Wird die Amputation bedauert oder abgelehnt, dann unfreiwillige Trennungen und Verluste. Bei Männern bedeuten abgeschnittene Glieder häufig Potenzangst oder Neid auf erfolgreichere Konkurrenten. Vergleiche Operation.

Angriff: Siehe Gewalt.

Angst:
Zweifel, Unsicherheit, Hemmungen, Minderwertigkeitsgefühle. Die genauere Bedeutung ergibt sich immer nur aus dem gesamten Traumgeschehen und aus dem Bedeutungsgehalt der Traumbilder, auf die sich die Angst bezieht. Es sind jeweils die entsprechenden Symbole nachzusehen. Z. B. bei Angst vor Schlangen, siehe Schlange.

Anker:
Sicherheit, Festigkeit, Standhaftigkeit. Positiv: Reicht der Anker tief und ist er zuverlässig, dann bedeutet er Selbstbewußtsein und Selbstbehauptung, Zuverlässigkeit und Beständigkeit oder die Sehnsucht danach. Negativ: Ist der Anker unzuverlässig, dann weist das auf Enttäuschungen und Unsicherheiten hin; wirkt der Anker behindernd, dann möchte man sich von unerwünschten Bindungen und Verpflichtungen befreien.

ankleiden: Siehe bekleiden.

Ansprache:
Mitteilungsbedürfnis, Selbstentäußerung. Positiv: Findet die Rede Gehör, dann ist das Bemühen um Verständnis und Anerkennung erfolgreich. Negativ: Bleibt die Ansprache unbeachtet, dann fühlt man sich unverstanden und vereinsamt und leidet unter mangelnder Anerkennung.

anziehen: Siehe bekleiden.

Anzug: Siehe Kleidung.

Apfel:
Versuchung, Verführung, insbesondere zur Sexualität. Zwei Äpfel versinnbildlichen die weibliche Brust. Positiv: Sexuelle Erfüllung bei reifen, appetitlichen, schönen Äpfeln. Negativ: Sexuelle Enttäuschung bei faulen, wurmstichigen, ungenießbaren Äpfeln. Ähnliche Grundbedeutung haben auch siehe Orangen und Mandarinen.

Apfelsine: Siehe Apfel.

Aprikose:
Pfirsich und Aprikose gehören zu den wenigen Obstsymbolen, die sich betont auf das Gesäß beziehen. Im übrigen bedeutungsgleich mit Apfel.

Arm: Siehe Hand.

Armut:
Unsicherheit und Hilflosigkeit sowie Mangel an geistigen und charakterlichen Qualitäten. Die genauere Bedeutung ergibt sich jeweils aus dem betreffenden Traumbild, auf das sich die Armut bezieht.

Arzt:
Väterlicher Freund, Berater und Helfer. Positiv: Ist der Arzt vertrauenerweckend und sympathisch, dann Hinweis auf guten Rat und Beistand oder Verlangen danach. Negativ: Ein unsympathischer Arzt deutet auf schlechten Rat, falsche Freunde und unerfreuliche Situationen hin, auch Angst vor Krankheit und Tod.

Asche:
Sinnlosigkeit, Wertlosigkeit, aber auch Selbstbesinnung, Läuterung und Findung neuer Werte. Positiv: Bei Anerkennung des Traumbildes bedeutet es neue Zuversicht nach Enttäuschungen, Persönlichkeitsentwicklung, Reifung und Besinnung auf innere Werte. Negativ: Bei Bedauern oder Abwehr weist es auf unbewältigte Enttäuschungen, Resignation oder auch auf Hoch-mut und Überheblichkeit hin. Vergleiche Feuer und Glut.

Ast: Siehe Baum.

Auferstehung:
Innere Läuterung, Reifung und Wandlung. Das Traumbild hat nicht nur religiöse, sondern oft auch ganz allgemeine Bedeutung und zeigt immer einen starken Entwicklungsprozeß an.

aufsteigen: Siehe steigen.

Auge:
Aufgeschlossenheit, Urteilsvermögen, Intelligenz. Positiv: Ein klares, ausdrucksvolles Auge versinnbildlicht vorurteils freies, anteilnehmendes Denken, kritischen, aber nicht gefühllosen Verstand. Negativ: Getrübtes, stechendes, starres Auge zeigt harte und kalte Intelligenz an, auch Berechnung und Egoismus. Wer sich von Augen oder auch von einem Auge ständig beobachtet fühlt, hat starke Minderwertigkeitsgefühle und leidet unter innerer Unruhe und Unsicherheit. Auch Schuldgefühle sind möglich.

Aussatz: Siehe Geschwür.

Auster:
Symbol für Weiblichkeit. Die Perle in der Auster weist auf Schwangerschaft hin oder deutet den Wunsch danach an. Wird die Auster aufgebrochen, zeigt das Defloration an oder die Furcht davor. Im übrigen richtet sich die genauere Bedeu-tung weitgehend nach der Funktion des Symbols im Rahmen des ganzen Traumgeschehens.

ausziehen: Siehe entkleiden.

Australien:
Der fünfte Kontinent gilt als Land, in dem man es mit etwas Glück, Nüchternheit, Tüchtigkeit und harter Arbeit weit bringen kann. Als Traumsymbol deutet er auf eine nüchtern praktische, kritische Haltung hin. Wer im Traum nach Australien (oder in ein anderes Land) auswandert, trägt sich mit dem Gedanken an tiefgreifendere Veränderungen im Leben.

Auto:
Freiheit, Aktivität, Triebenergie und Potenz. Positiv: Ein gepflegtes, schnelles und fahrsicheres Auto versinnbildlicht aktives, selbstbewußtes und erfolgreiches persönliches und berufliches Leben oder die Sehnsucht danach. Negativ: Ein zu schnelles Auto warnt vor Übermut, Leichtsinn und Oberflächlichkeit, ein ungepflegtes, fahrbehindertes oder fahruntüchtiges Auto deutet behindertes Vorwärtskommen, Mißerfolge und Rückschläge, aber auch Unsicherheit, Hemmungen und Minderwertigkeitsgefühle an.

Axt:
Aktivität und Energie, auch männliche Triebhaftigkeit. Die genauere Bedeutung richtet sich jeweils nach dem gesamten Traumgeschehen. Im allgemeinen zeigt dieses Symbol eine starke Tendenz zu zerstörerischer, rücksichtsloser Triebenergie an.



DEUTSCHLAND:
Tarif: 1,99 € pro minute aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf abweichend
ab 18 J.

09005 104316 0 *
Kartenlegen
09005 104316 08 *
Zigeunerkarten
09005 104316 11 *
Engelskarten
09005 104316 12 *
Kipperkarten
09005 104316 4 *
Tarot
09005 104316 47 *
Skatkarten
09005 104316 50 *
Lenormandkarten
09005 104316 16 *
Astroberater
09005 104316 1 *
Horoskope
09005 104316 8 *
Liebeshoroskop
09005 104316 09 *
Chinesische Astrologie
09005 104316 24 *
Karma Astrologie
09005 104316 10 *
Liebeskummer
09005 104316 5 *
Hellsehen
09005 104316 2 *
Wahrsagen
09005 104316 22 *
Channeling
09005 104316 23 *
Medium
09005 104316 3 *
Pendel
09005 104316 64 *
Jenseitskontakte
09005 104316 69 *
Kristallkugel
09005 104316 7 *
Kaffeesatz
09005 104316 39 *
Heilkräfte
09005 104316 54 *
Numerologie
09005 104316 41 *
Orakel
09005 104316 6 *
Runen
09005 104316 61 *
Traumdeutung
09005 104316 9 *
Energiearbeit
09005 104316 86 *
Bachblüten
* Tarif: 1,99 € pro minute aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf abweichend, ab 18 J.





Kostenangabe Mehrwertnummer: 1,99 €/min Festnetzpreis, Mobilfunk ggf abweichend, ab 18J

Copyright © 2005   All Rights Reserved    www.topesoterik.com