TOP ESOTERIK
Lexikon der Traumsymbole zur Traumdeutung

Traumdeutung: Traumsymbole mit G

Professionelle Traumdeutung von unseren Experten am Telefon.
Jetzt anrufen und erfahren, was unser Unterbewusstsein uns sagen will.
Wähle 09005 104316 61

Kostenangabe Mehrwertnummer: 1,99 €/min dt Festnetzpreis ab 18J  


A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X-Y-Z



Gabel:
Sie symbolisiert meist eine Zersplitterung der Persönlichkeit, insbesondere der Gefühle, Absichten und Hoffnungen, die eine Konzentration der Krähe auf ein bestimmtes Ziel verhindert. Zuweilen taucht sie auch als Symbol für Streit auf, der entweder schon besteht oder sich ankündigt.

gähnen:
Darin kommt auch im Traum Langeweile oder körperliche Ermüdung zum Ausdruck.

galant:
Dahinter steht die Warnung vor leeren, übertriebenen Höflichkeiten, die manchmal auch aus Gewinnsucht oder um ähnlicher Vorteile willen entweder vom Träumer selbst oder von einem Menschen seiner Umgebung angewendet werden.

Galeere:
Im einfachsten Fall kündigt sie an, daß wir harte Arbeit für wenig Lohn und Anerkennung leisten werden. Symbolisch kann sie aber auch für Teile unserer Persönlichkeit stehen" die wir einerseits gefangen halten, andererseits aber auch ausnutzen.

Garten:
Lebensplanung, Lebensführung, aber auch weibliche Sexualität. Der Gärtner, der die Erde umgräbt, sät, pflanzt und den Garten bearbeitet, verkörpert die Männlichkeit. Positiv: gepflegter, grüner, blühender Garten. Negativ: verwilderter, unfruchtbarer Garten. Vergleiche Acker, Erde, Feld.

Gärtner: Siehe Garten.

Gebäude: Siehe Haus.

Geburt:
Neuorientierung, allgemeiner Neubeginn, neuer Lebensabschnitt, neue alles umfassende Entwicklungsphase, neue Bewußtseinsebene der Persönlichkeit, auch Verwirklichung lang gehegter Pläne und Wünsche im persönlich-intimen Bereich sowie im beruflichen Leben. Eine Geburt kann schnell und schmerzlos sein, aber auch langsam, zögernd und unter großen Schmerzen erfolgen, im Endergebnis ist sie jedoch immer positiv. Als Jahresfest der Geburt ist der Geburtstag bedeutungsverwandt. Vergleiche Schwangerschaft.

Geburtstag: Siehe Geburt.

Gefängnis: Siehe gefangen.

Gefäß:
Im allgemeinen versinnbildlichen Gefäße den Frauenleib und haben weiblich-sexuelle Bedeutung. In Ausnahmefällen kann die Form des Gefäßes, insbesondere das sprudelnde Ausgießen einer Flüssigkeit aus einer Flasche, auch mit männlicher Sexualität verglichen werden. Die jeweilige genauere Bedeutung ist von Form, Inhalt und Funktion des Gefäßes abhängig. Auch Kästen, Koffer, Körbe, Schachteln, Taschen und dergleichen sind Gefäße und symbolisieren das gleiche.

gefangen:
Belastende Verpflichtungen, Einengung des persönlichen Freiheitsgefühls. Wer im Gefängnis oder Käfig sitzt oder sonst irgendwie gebunden, gefesselt und gefangen ist, der empfindet bestimmte persönliche und berufliche Umstände bedrükkend und möchte sich befreien. Dieses Gefühl der Abhängigkeit und Unfreiheit kann sich auf Elternhaus, Partnerschaft, Ehe und Familie, aber auch auf alle anderen Lebensverhältnisse beziehen. Manchmal handelt es sich auch um Schuldgefühle. Man ist dann der Gefangene der eigenen Triebe, Neigungen, Wünsche und Unüberlegtheiten. Vergleiche Fessel.

gehen:
Augenblicklicher Zustand der Persönlichkeitsstruktur und der Lebensverhältnisse. Positiv: Ist das Gehen ein unbeirrbares Vorwärtsschreiten oder mit Hindernisüberwindung oder Steigen verbunden, dann bedeutet es erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung oder das Verlangen danach. Negativ: Führt das Gehen abwärts oder zum Stolpern oder Fall oder wird rückwärts gegangen, dann veranschaulicht das Schwierigkeiten und Konflikte im persönlichen und beruflichen Leben. Mehr Willenskraft und Selbstvertrauen entwickeln. In verstärkter Form sind Laufen und Rennen bedeutungsgleich. Vergleiche Fall und Steigen.

Geier:
Da er ein Aasfresser ist, versinnbildlicht er egoistische Neigungen, hat aber als Vogel auch einen sexuellen Akzent. Er nutzt die Schwächen anderer aus und verschafft sich dadurch Vorteile. Die genauere Bedeutung hängt weitgehend davon ab, ob dieses Traumbild angenehm empfunden oder abgelehnt wird. Häufig ist es eine Ermahnung zu größerem Gemeinschaftsgefühl.

Geige:
Weiblicher Körper; der Geigenbogen hingegen versinnbildlicht das männliche Glied. Es sind jedoch auch andere Bedeutungsakzente möglich. So können z. B. auch akustische Reize das Traumbild der Geige auslösen. Die genauere Bedeutung ist aus dem jeweiligen Traumzusammenhang abzuleiten.

gelb:
Vitalität, Verstand, Gerechtigkeitssinn, Ausgeglichenheit wie Wärme. Die weitere Bedeutung ergibt sich aus dem Gegenstand oder Vorgang, der im Traum gelb erscheint.

Geld:
Autorität, Macht und Selbstbewußtsein, auch männliche Sexualität. Positiv: Viel Geld haben deutet auf gesicherte persönliche und berufliche Verhältnisse hin oder drückt den Wunsch danach aus. Negativ: Wer auf irgendeine Weise Geld verliert, der ist in der inneren Entwicklung und in den äußeren Verhältnissen beeinträchtigt, das Selbstvertrauen ist erschüttert, es besteht allgemeine Unsicherheit. Wer Geld sucht oder zählt, der sollte seine Kräfte schonen und sparsamer wirtschaften. Vergleiche Bank und Gold.

Geliebte(r):
Verkörperung der bewußten und unbewußten Neigungen des Träumenden. Mitunter erscheint diese Wunschgestalt in Männerträumen als Eva, Kaiserin oder Königin oder auch als Mutter bzw. mütterliche Frau, in Frauenträumen als Adam, Kaiser, König oder Vater. Von den Eigenschaften und Handlungen dieser Traumbilder kann häufig auf die erotischen Neigungen des Träumenden geschlossen werden.

Gemälde: Siehe Ebenbild und Photographie.

Gemüse:
Die einzelnen Gemüsesorten versinnbildlichen im allgemeinen, je nach der Form, die weibliche oder männliche Sexualität. Im Zusammenhang mit anderen Lebensmitteln ist jedoch auch eine weitergehende Deutung im Sinne von Hunger oder Nahrung möglich.

Gericht:
Bemühen um Verständnis bestimmter Neigungen, Gefühle, Gedanken und Handlungen. Hängt meistens mit starken Persönlichkeitskonflikten und Schuldgefühlen zusammen. Wer einer Gerichtsverhandlung beiwohnt oder Richter oder Angeklagter ist, der geht gewissermaßen mit sich selbst zu Gericht. Häufig handelt es sich um eine Mahnung, die Selbstkritik nicht zu weit zu treiben. Selbstquälerische oder sogar selbstzerstörerische Schuldgefühle können die Persönlichkeitsentwicklung stark behindern. Soweit man seine Fehler nicht korrigieren kann, muß man lernen, mit ihnen zu leben.

Geschenk:
Die Bedeutung ist ausschließlich von der Art des Geschenks sowie von den Traumfunktionen des Schenkenden und des Beschenkten abhängig. Grundsätzlich verweisen Geschenke auf Kontaktbemühungen, auf den Wunsch, die Beziehungen zur Umwelt ganz allgemein oder zu einer bestimmten Person zu verbessern.

Geschlechtsverkehr:
Bedeutungsverwandt mit Ehe, wobei der körperlich-sexuelle Aspekt im Vordergrund steht. Grundsätzlich symbolisiert der Geschlechtsverkehr den Wunsch nach Ausgleich und Versöhnung. Das kann sich auf alle Lebensbereiche beziehen, insbesondere jedoch auf Partnerschaft, Ehe und Familie. Vergleiche Hochzeit und Vergewaltigung.

Geschwür:
Jede Haut oder Organentzündung wie Abszeß, Pickel, Magengeschwür usw. verweist auf seelische Spannungen, Empfindsamkeiten und auf Minderwertigkeitsgefühle. In welchem Maße dadurch die Persönlichkeitsentwicklung und die Umweltbeziehungen gestört sind, zeigt sich daran, ob das Traumbild sehr belastend empfunden oder nur beiläufig wahrgenommen wird. In jedem Fall ist jedoch mehr Selbstvertrauen und weniger Empfindlichkeit angebracht. Positiv: Geht das Geschwür in der Eiterung zurück, ist es überhaupt in der Heilung begriffen, dann werden bereits seelische Gegenmaßnahmen wirksam. Negativ: Schmerzt das Geschwür und entstellt es sehr, dann liegt ein bedenklicher seelisch-nervlicher Prozeß vor, der das Selbstbewußtsein untergräbt. Sind diese Traumbilder mit direkten Körperschmerzen verbunden, dann kann es sich auch um einen echten organischen Krankheitszustand handeln.

Gesicht: Siehe Ebenbild und Fassade.

Gespenst: Siehe Schreckgestalt.

Getreide: Siehe Brot und Nahrung.

Gewalt:
Angriff, Überfall und jede andere Form der Gewaltanwendung deuten auf Minderwertigkeitsgefühle, Verdrängungen und Triebstauungen hin. Bei allen Aggressionen gilt grundsätzlich die Ermahnung, die Persönlichkeit stärker zu disziplinieren und mehr Selbstbewußtsein zu entwickeln. Genauere Deutungen sind nur im Rahmen des Traumganzen möglich. Dabei ist besonders darauf zu achten, in welcher Form Gewalt angewandt wird. Das betreffende Sinnbild ist jeweils zusätzlich nachzuschlagen. Äußert sich die Gewalt z. B. als Blitz, Explosion oder angreifender Adler, dann vergleiche diese Stichwörter. Außerdem ist zu beachten, ob die Gewalt nur aus einer Einschränkung der Willens und Handlungsfreiheit besteht, beispielsweise aus Fesselung, oder ob Brände, Erdbeben usw. elementar zerstörend wirken. Einschränkungen der persönlichen Freiheit sind relativ milde Gewaltmaßnahmen. Zerstörende Entladungen deuten auf wesentlich stärkere Triebstauungen hin. Vergleiche Vergewaltigung und Verteidigung.

Gewehr: Siehe Waffen.

Glas:
Die Bedeutung richtet sich weitgehend nach dem jeweiligen Traumzusammenhang. Die Zerbrechlichkeit des Glases kann auf Empfindlichkeit, Hemmungen, Minderwertigkeitsgefühle hinweisen. Ist das Glas durchsichtig, dann kann damit auch das Bedürfnis angedeutet sein, bestimmte Vorgänge besser zu durchschauen. Auch Kontaktschwierigkeiten sind möglich. Wenn man durch Glas sieht, ist man vom Geschehen isoliert und nur Beobachter.

Gletscher: Siehe Eis.

Globus: Siehe Kreis.

Glut:
Ein Übergangssymbol wie Dämmerung. Glut wird entweder zu Feuer oder zu Asche und hängt daher eng mit diesen Symbolen zusammen. Ganz allgemein veranschaulicht Glut einen Prozeß der Vorwärts oder Rückwärtsentwicklung.

Gold:
Bedeutungsverwandt mit Geld. Da es sich jedoch um ein edles Metall handelt, ist damit der geistig-seelische Aspekt betont. Geld ist ein Symbol äußerer Macht und Autorität, Gold verweist auf die inneren Werte, auf die Persönlichkeit. Auch im sexuellen Bereich verstärkt Gold die gefühlsbetonten, geistigen und partnerbezogenen Akzente.

Gorilla: Siehe Affe.

Grab:
Minderwertigkeitsgefühle, Lebensuntüchtigkeit, Resignation. Das Bett ist Ruhe und zugleich Zeugungsort des Lebens, das Grab ist letzte Zuflucht und Ruheort des Todes. Wenn der Lebenswille zerstört ist, wird das Grab zum gefürchteten und zugleich ersehnten Symbol der ewigen Ruhe. Vergleiche Begräbnis.

Graben: Siehe Spalte.

graben: Siehe Erde und Garten.

Granat: Siehe Edelstein.

Granate: Siehe Explosion.

Gras:
Wachstum und Entwicklung in allen Lebensbereichen. Positiv: weicher Rasen, kräftig grünes, gesundes, blühendes Gras. Negativ: Ist eine Wiese verwildert und verunkrautet und steht das Gras so hoch, daß es gemäht werden muß, dann weist das auf ein ungeordnetes Gefühlsleben und auf unrealistische Gedanken, Meinungen und Pläne hin. Vergleiche Blüte und Frühling.

grau:
Grauzone, Farblosigkeit, unentschlossene, unbestimmbare Gefühle und Gedanken. Die weitere Bedeutung ergibt sich aus dem Gegenstand oder Vorgang, der im Traum grau erscheint.

Greis: Siehe Alter.

groß:
Übersteigertes Selbstbewußtsein, Geltungsbedürfnis, Größenwahn. Was auch immer im Traum unnatürlich groß erscheint, es enthält stets einen Hinweis auf übertriebenen Ehrgeiz und Wichtigtuerei.

Grotte: Siehe Höhle.

Grube:
Beeinträchtigung der persönlichen Willens und Handlungsfreiheit, äußere und innere Behinderung der Persönlichkeitsentwicklung. In abgeschwächter Form bedeutungsgleich mit gefangen.

grün:
Natürlichkeit, Unbefangenheit, Jugendlichkeit, Wachstum und Entwicklung. Die weitere Bedeutung ergibt sich aus dem Gegenstand oder Vorgang, der im Traum grün erscheint.

Gruft: Siehe Grab.

Gürtel:
Symbol der Weiblichkeit und Sittlichkeit, seltener männliche Potenz. Die genauere Bedeutung ist davon abhängig, welche Funktion der Gürtel im Traumzusammenhang erfüllt und ob der Träumende dieses Geschehen angenehm empfindet oder ablehnt. Wird z. B. jemand mit einem Gürtel gefesselt, dann ist damit eine starke Lebensbehinderung ausgedrückt.



DEUTSCHLAND:
Tarif: 1,99 € pro minute aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf abweichend
ab 18 J.

09005 104316 0 *
Kartenlegen
09005 104316 08 *
Zigeunerkarten
09005 104316 11 *
Engelskarten
09005 104316 12 *
Kipperkarten
09005 104316 4 *
Tarot
09005 104316 47 *
Skatkarten
09005 104316 50 *
Lenormandkarten
09005 104316 16 *
Astroberater
09005 104316 1 *
Horoskope
09005 104316 8 *
Liebeshoroskop
09005 104316 09 *
Chinesische Astrologie
09005 104316 24 *
Karma Astrologie
09005 104316 10 *
Liebeskummer
09005 104316 5 *
Hellsehen
09005 104316 2 *
Wahrsagen
09005 104316 22 *
Channeling
09005 104316 23 *
Medium
09005 104316 3 *
Pendel
09005 104316 64 *
Jenseitskontakte
09005 104316 69 *
Kristallkugel
09005 104316 7 *
Kaffeesatz
09005 104316 39 *
Heilkräfte
09005 104316 54 *
Numerologie
09005 104316 41 *
Orakel
09005 104316 6 *
Runen
09005 104316 61 *
Traumdeutung
09005 104316 9 *
Energiearbeit
09005 104316 86 *
Bachblüten
* Tarif: 1,99 € pro minute aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf abweichend, ab 18 J.





Kostenangabe Mehrwertnummer: 1,99 €/min Festnetzpreis, Mobilfunk ggf abweichend, ab 18J
Copyright © 2005   All Rights Reserved    www.topesoterik.com