TOP ESOTERIK
Lexikon der Traumsymbole zur Traumdeutung

Traumdeutung: Traumsymbole mit H

Professionelle Traumdeutung von unseren Experten am Telefon.
Jetzt anrufen und erfahren, was unser Unterbewusstsein uns sagen will.
Wähle 09005 104316 61

Kostenangabe Mehrwertnummer: 1,99 €/min dt Festnetzpreis ab 18J  


A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X-Y-Z



Haar:
Im allgemeinen steht das Haar insbesondere Bart, Achsel und Schamhaar für die Sexualität des Träumers. Der Mann kann im Bart oder in der Körperbehaarung auch ganz allgemein seine Männlichkeit erkennen. Bei Frauen kommt in der Körperbehaarung manchmal eine stärker maskulin geprägte Gefühlswelt zum Ausdruck. Das Kopfharr kann ebenfalls auf Sexualität, im weiteren Sinne aber auch ganz allgemein auf Sinnlichkeit hinweisen. Manchmal steht dahinter die Kraft und Energie (einschließlich sexueller Potenz) des Träumers. Sehr kurze, abgeschnittene Haare drücken oft die verdrängte Sexualität aus, lange Haare können auf sexuelle Freizügigkeit hinweisen, ungepflegte Haare deuten auf sexuelle Gleichgültigkeit, sorgfältig gekämmte Haare auf sexuelle Selbstdisziplin hin. Darüber hinaus können die Haare auch den überbetonten Intellekt anzeigen als (Haarspalterei). Weißes Haar, das auf einen Zustand hindeutet, der über sexuelle Begierden erhaben ist, hat den Akzent der Abgeklärtheit und Güte. Allgemein verweisen Haarträume auf den Wunsch nach triebhaft leidenschaftlicher Sexualität. Positiv: saubere, weiche, gepflegte, viele Haare. Negativ: ungepflegtes, verfilztes, sprödes wie spärliches Haar usw. Vergleiche Bart. Die menschliche Behaarung, das Weiterwachsen der Haare einige Zeit über den Tod hinaus sowie die Erinnerung an das Fell, das Haarkleid der Tiere, machen die Haare zu einem bildkräftigen Symbol unerschöpflicher animalischer Sexualität. Das gilt für jede Art von Körperbehaarung.

Habicht: Siehe Adler.

Hacke:
Als Gerät zur Kultivierung des Gartens oder Feldes, zur Bearbeitung des Erdreichs für die Entwicklung der Saat hat die Hacke sexuelle Bedeutung. Hacken und Pflügen veranschaulichen den Geschlechtsverkehr. Da die Hacke im weiteren Sinne auch für die Kultivierung der Gedanken und Gefühle steht, schließt der Symbolgehalt auch den ganzen Bereich der Erotik ein. Vergleiche Acker, Erde, Feld, Garten, pflügen.

Hafen:
Sicherheitsbedürfnis, Hemmungen, Minderwertigkeitsgefühle, mangelndes Durchsetzungsvermögen. Wer Verlangen nach dem Schutz eines Hafens hat, der fürchtet sich vor dem Existenzkampf auf offenem Meer. Positiv: aus dem Hafen auslaufen oder nur vorübergehend dort einlaufen und anlegen. Negativ: einen Hafen suchen, fest vor Anker gehen, den Hafen nicht wieder verlassen wollen. Vergleiche Anker.

Hahn:
Männlichkeit; aggressive Tendenzen. In Männerträumen manchmal Wunschbild für sexuelle Bindungslosigkeit. Die spezielle Bedeutung hängt vom Traumzusammenhang ab und von der Einstellung des Träumenden zu diesem Traumbild.

Hai:
Als gefährlicher Raubfisch bildkräftiges Symbol für aggressive Männlichkeit. Das Traumbild kann den Wunsch nach starker Triebkraft, aber auch Furcht davor und das Bedürfnis nach Selbstbeherrschung ausdrücken. Die genauere Bedeutung ist von den Aktionen des Hais sowie von der zustimmenden oder abwehrenden Einstellung des Träumenden abhängig.

Hammer:
Im allgemeinen ist damit ein rücksichtsloses, egoistisches Sexualverhalten des Mannes ausgedrückt; aggressiver, zerstörerischer Akzent. Vergleiche Axt.

Hand:
Fünf Finger bilden die Hand, von denen Daumen und Zeigefinger eine Sonderstellung einnehmen. Man kann die Hand zur Faust ballen, womit ein aggressiver Aspekt ausgedrückt ist. Im allgemeinen »handeln« wir mit der Hand, benutzen sie als außerordentlich feinfühliges, geschicktes und zugleich kraftvolles Werkzeug. Alle menschlichen »Handlungen« gehen auf die Hand zurück, dementsprechend symbolisiert dieses Traumbild alle unsere Aktionen. Daraus ergeben sich zahlreiche positive und negative Aspekte, die nur im Rahmen des Traumganzen deutbar sind. Besonders zu beachten sind dabei die Tätigkeiten, die mit der Hand ausgeübt, und die Geräte, die dazu benutzt werden. Der Arm erscheint dabei meist im Zusammenhang mit der Hand und steht nur selten für sich allein. Ein Arm ohne Hand bezeichnet direkt das männliche Glied oder drückt eine Amputation aus.

Hase:
Als flinkes, wachsames, furchtsames und vor allem fruchtbares Tier symbolisiert er (sexuelle) Leistungsfähigkeit. Der »Betthase« ist ein ebenso bekannter Begriff wie der »Angsthase«. Auch als »Osterhase« ist er ein Fruchtbarkeitssymbol. Welcher Bedeutungsakzent im individuellen Traum zutrifft, ist nur aus dem jeweiligen Traumzusammenhang ableitbar.

Haus:
Sehr umfassendes und vielseitiges Traumbild, das in allen seinen Einzelteilendie verschiedensten Lebensbereiche und Lebenskräfte veranschaulicht. Als Ganzes steht das Haus für die Persönlichkeitsstruktur. Als Gebäude ohne Einzelheiten ist es ein Zufluchtsort, die menschliche Höhle. Zugleich weist es auf Lebensunsicherheit hin. Wer das Bedürfnis hat, sich in den häuslich mütterlichen Schutz zu begeben, der fühlt sich den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen. In den Einzelteilen steht das Dach des Hauses ganz allgemein für die häusliche Sicherheit und den Schutz vor der Umwelt; im engeren Sinne bezieht sich das Dach auf den Kopf, auf Vernunft, Verstand, Ideen und Gedanken. Fenster, Türen und Balkon veranschaulichen die Beziehung zur Umwelt. Sind die Fenster blind oder verbarrikadiert und die Türen verschlossen, dann gleicht das Haus einer Festung. Das Verhältnis zur Umwelt ist gestört. Die Bedeutung der einzelnen Zimmer ergibt sich mehr oder weniger aus den realen Funktionen. So stehen Arbeitszimmer und Bibliothek für die geistigen Tätigkeiten, Wohn und Schlafzimmer für das Gefühlsleben und die Sexualität, Bad und Toilette für die seelisch-moralischen Bedürfnisse und der Keller für die Vorgänge des Unbewußten. Handelt es sich um ein tiefes und düsteres Kellergewölbe, dann wird diese Bedeutung noch unterstrichen und gleichzeitig das aus der Tiefe aufsteigende Gedächtnis mit dem Erinnerungsvermögen einbezogen. Küche und Herd veranschaulichen die weiblich-mütterlichen Aspekte. Die Fassade zeigt den Eindruck, den Anschein, den wir nach außen erwecken wollen. Die spezielle Bedeutung all dieser Traumbilder ist dem individuellen Traumgeschehen zu entnehmen. Grundsätzlich ist darauf zu achten, ob das Haus im Ganzen oder in bestimmten Einzelteilen einen besonders gepflegten oder auffällig verwahrlosten Eindruck macht. Auch die in den einzelnen Zimmern stehenden Möbel geben Bedeutungshinweise. So ist es z. B. für Menschen, die ihre wahre Persönlichkeit noch nicht gefunden haben, ein typisches Traumbild, durch ein verlassenes, leeres Haus mit langen Zimmerfluchten zu irren und ein bestimmtes, gesuchtes Zimmer nicht zu finden.

Haut:
Äußerlichkeiten, oberflächliche Gedanken und Gefühle oder auch der augenblickliche innere seelische Zustand der Persönlichkeit, die Stimmungen und die nervliche Verfassung. Vergleiche Geschwür.

Hecke: Siehe Zaun.

hell: Siehe Licht.

Hemd: Siehe Kleidung.

Henne: Siehe Huhn.

Herbst:
Reife, Ernte, Erfolg, Wohlstand, aber auch nachlassende Lebenskraft und Resignation. Herbst und Erntebilder veranschaulichen, daß wir erfolgreich sind oder sein möchten, gleichzeitig ist es ein Hinweis auf nachlassende körperliche Kräfte, auf Alter, Lebensuntüchtigkeit und Tod. Die genauere Bedeutung ergibt sich aus der Grundeinstellung des Träumenden zu diesem Themenkreis. Herd: Siehe Haus und Ofen.

Herz:
Gefühl, Erotik, Zärtlichkeit, aber auch Partner- und Familienprobleme und Enttäuschungen. Die genauere Bedeutung ist vom jeweiligen Traumzusammenhang abhängig. Bei »Herzschmerzen« kann es sich um einen tatsächlichen Krankheitszustand des Kreislaufs oder des Herzens handeln.

Hexe:
Zerstörerische und selbstzerstörerische Triebkräfte des Unbewußten, negative Aspekte des Weiblich-Mütterlichen. Die Hexe ist auch Unglücks- und Todesbotin. Gegensatz Fee.

Himmel:
Geistigkeit, Idealismus, Phantasie. Die nähere Bedeutung ist aus der Beschaffenheit des Himmels ersichtlich. Positiv: heller, klarer, sonniger, hoher Himmel. Negativ: düsterer, wolkenbedeckter, regenverhangener Himmel. Tauchen die Traumbilder eines trüben, regengrauen oder auch strahlend blauen Himmels öfter auf, dann sind starke Neigungen zu Depressionen bzw. zu phantastischen Verstiegenheiten und unrealistischen Träumereien angezeigt.

Hindernis:
Beeinträchtigung der Persönlichkeitsentwicklung. Wird meistens durch Bilder äußerer Behinderung wie Gefängnis, Lähmung oder Vergewaltigung zum Ausdruck gebracht. Zur Erhellung der inneren Vorgänge, auf die sich die Bilder beziehen, sind die betreffenden Hindernis-Symbole nachzuschlagen.

hinken:Behinderungen der Persönlichkeitsentwicklung. Vergleiche Lähmung.

Hinrichtung: Wandlung, Verwandlung. Siehe enthaupten.

Hochzeit:
Versöhnung und Ausgleich der Gegensätze, insbesondere der männlichen und weiblichen Aspekte. Im weiteren Sinne kann sich das Traumbild auf jeden Ausgleich beziehen. Auch die Zusammenführung von Gefühl und Verstand ist eine Hochzeit. Häufig ist damit jedoch der direkte Wunsch nach Partnerbindung, Ehe und Familie gemeint. Vergleiche Ehe, Geschlechtsverkehr.

Höhle:
Als Urwohnung des Menschen, Zufluchtsstätte und zugleich Ort der Zeugung und Nährung ist das Sinnbild der Höhle eng mit der Grundbedeutung von Haus verwandt. Der Mutterleib ist ebenfalls eine Höhle, in deren Schutz Leben heranwächst und genährt wird. Das macht die Höhle zu einem bildkräftigen Symbol. Positiv: Alle Vorgänge, die das Traumbild weder zu angenehm noch zu abstoßend machen. Negativ: Ist die Höhle übermäßig anziehend, dann sind Unsicherheiten, Schutzbedürfnis und starke Mutterbindung angedeutet; ist die Abneigung übersteigert, dann besteht ein problematisches Verhältnis zu einer Partnerin.

Hölle:
Schuldgefühle, gestörte Persönlichkeitsentwicklung, verdrängte Wünsche und Neigungen. Manchmal werden im Traum auch tatsächliche Bekannte in die Hölle geschickt. Das bringt Haßgefühle zum Ausdruck, die einem anhaltenden Aggressionszustand entsprechen oder auch eine vorübergehende Abneigung anzeigen können. Die genauere Bedeutung ergibt sich aus dem jeweiligen Traumzusammenhang.

Honig:
Im Sinnbild des Honigs sind Nahrhaftigkeit, Wohlgeschmack, Gesundheit, Goldfarbe und kollektiver Bienenfleiß vereint. Dadurch nimmt dieses Traumsymbol unter den Nahrungsmitteln eine Sonderstellung ein. Wer im Traum Honig ißt, stärkt sich mit körperlicher und seelisch-geistiger Kraft, mit Gesundheit und Gemeinschaftsgefühl und aktiviert damit seine Gesamtpersönlichkeit. Honig und Honig essen veranschaulicht starken Lebenswillen oder das Verlangen danach.

Hose: Siehe Kleidung.

Hügel:In abgeschwächter Form bedeutungsgleich mit Berg.

Hütte:
Sie ermahnt uns zur Bescheidenheit, zeigt uns, daß wir mit unserem Schicksal zufrieden sein können und an das Leben keine maßlosen Forderungen und Erwartungen stellen sollten.

Huhn:
Weiblich-mütterlicher Familiensinn, auch Wunsch nach Mutterschaft oder Angst davor.Das Huhn ist nur ausnahmsweise ein selbständiges Traumbild; im allgemeinen ist es an stärkere Symbole gebunden, die dann die Aussage bestimmen.

Hund:
Das Symbol des Hundes hat mehrere Bedeutungsebenen. Einmal bringt es Wachsamkeit, Beständigkeit und Treue zum Ausdruck oder das Verlangen danach, zum anderen weist es auf männliche Aggressionen hin. Außerdem ist der Hund ein mit Intuition begabtes Wesen, denn er kann Dinge wahrnehmen, die uns verborgen bleiben. In dieser Bedeutung erscheint er als gutes oder böses Vorgefühl und Todesbote. Der weibliche Gegensatz dazu ist Katze.

Hunger:
Bedeutungsgleich mit Durst, wobei jedoch der Hauptakzent mehr auf der Befriedigung der körperlichen Bedürfnisse liegt. Hure: Siehe Prostituierte.

Hut: Siehe Kopfbedeckung.

Hysterie:
Sie symbolisiert im Traum eine Persönlichkeit, die stark von ihren Ängsten und Gefühlen beherrscht wird und nur noch bedingt zu vernünftigem Handeln fähig ist. Der Träumer sollte für den Alltag Konsequenzen daraus ziehen, wenn nötig unter Anleitung eines Psychotherapeuten.

Hymne: siehe Gedicht.

Hypnose:
In ihr kommt (ganz im Gegensatz zur medizinischen Hypnose in der Realität) der Einfluß von außen zum Ausdruck, unter dem wir in Teilen unserer Persönlichkeit unseren eigenen Willen aufgeben. Die weitere Bedeutung richtet sich nach dem Inhalt der Hypnose im Traum. In den meisten Fällen wird aber eine Warnung vor Selbstaufgabe und zu starker Beeinflussung dahinterstehen. Zuweilen kommt zusätzlich innere Unsicherheit zum Ausdruck, die durch hypnotischen Einfluß (also Rat und Hilfe anderer) überwunden wird. Gelegentlich zeigt das Unterbewußtsein dem Träumer auch, daß er sich über Motive und Folgen seines Handelns nicht klar ist. Wenn man selbst im Traum jemanden hypnotisiert, zeigt das den Wunsch nach Macht und Einfluß über Menschen und Vorgänge, oder deutet darauf hin, daß man bereits großen Einfluß über jemanden gewonnen hat.

Hysterie:
Sie symbolisiert im Traum eint Persönlichkeit, die stark von ihren Ängsten und Gefühlen beherrscht wird und nur noch bedingt zu vernünftigem Handeln fähig ist. Der Träumer sollte für den Alltag Konsequenzen daraus ziehen, wenn nötig unter Anleitung eines Psychotherapeuten.



DEUTSCHLAND:
Tarif: 1,99 € pro minute aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf abweichend
ab 18 J.

09005 104316 0 *
Kartenlegen
09005 104316 08 *
Zigeunerkarten
09005 104316 11 *
Engelskarten
09005 104316 12 *
Kipperkarten
09005 104316 4 *
Tarot
09005 104316 47 *
Skatkarten
09005 104316 50 *
Lenormandkarten
09005 104316 16 *
Astroberater
09005 104316 1 *
Horoskope
09005 104316 8 *
Liebeshoroskop
09005 104316 09 *
Chinesische Astrologie
09005 104316 24 *
Karma Astrologie
09005 104316 10 *
Liebeskummer
09005 104316 5 *
Hellsehen
09005 104316 2 *
Wahrsagen
09005 104316 22 *
Channeling
09005 104316 23 *
Medium
09005 104316 3 *
Pendel
09005 104316 64 *
Jenseitskontakte
09005 104316 69 *
Kristallkugel
09005 104316 7 *
Kaffeesatz
09005 104316 39 *
Heilkräfte
09005 104316 54 *
Numerologie
09005 104316 41 *
Orakel
09005 104316 6 *
Runen
09005 104316 61 *
Traumdeutung
09005 104316 9 *
Energiearbeit
09005 104316 86 *
Bachblüten
* Tarif: 1,99 € pro minute aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf abweichend, ab 18 J.





Kostenangabe Mehrwertnummer: 1,99 €/min Festnetzpreis, Mobilfunk ggf abweichend, ab 18J
Copyright © 2005   All Rights Reserved    www.topesoterik.com